Sie sind hier: Pelletron - Discover Bulkmatology® | DE   /   Produkte & Dienstleistungen   /   Fördertechnologien

Fördertechnologien

Pelletron‘s Lösung für eine sanfte Handhabung des Materials – pellcon3®: Der neue Förderprozess 

Übersicht der Fördertechnologien

Pelletron bietet unterschiedliche Typen von pneumatischen Fördersystemen für Pulver und andere Anwendungen für Granulate an. Die Auswahl der geeigneten Komponenten eines pneumatischen Fördersystems für trockene Schüttgüter (Pellets, Granulate, Chips, Regranulat und Pulver) ist wichtig für die Funktion und den wirtschaftlichen, zuverlässigen Betrieb eines gesamten Werkes. Komplexe und unzuverlässige Systeme führen zu hohen Erhaltungskosten und Ausfällen des Werkes. 

Erfahren Sie mehr

Materialeigenschaften unterscheiden sich in Größe, Form, Oberfläche, Gewicht und anderen Faktoren mit signifikantem Einfluss auf die Auslegung und Auswahl eines Fördersystems. Die Leitungslänge und die Anzahl der Bögen sind ebenfalls wichtige Auslegungsfaktoren. In vielen Fällen ist ein pneumatischer Fördertest in einer Versuchsanlage nötig um die Parameter der richtigen Systemberechnung festzulegen. Pelletron betreibt ein eigenes Testlabor um eine breite Spanne von Fördertests für seine Kunden durchzuführen. Dieses Technikum ist auch die Basis für die Entwicklung von neuen Fördertechnologien.

Traditionell war die Flug -Förderung die Auswahl der Fördertechnologie. Heute stehen andere Möglichkeiten zur Verfügung, wie die Dichtstrom-Förderung und STRANDPHASE® bis zu speziellen Bypass-Systemen für klebrige Pulver. Die Haupteigenschaften von Flug-, Dichtstrom- und STRANDPHASE®-Förderung werden wie folgt beschrieben: 

Flugförderung

Produkt ist vollständig im Luftstrom verteilt 

Hohe Luftgeschwindigkeiten:  v=25-40 m/s (5000-8000 ft/min)
Geringes Produkt-Luft-Verhältnis:  range 1-5 to 1 
Kleiner bis mittlerer Druckverlust:  p=0.1-1.0 bar (1.5-15 psig) 

Strandphase® Förderung

Produkt ist zum Teil im Luftstrom verteilt, teilweise bewegt es sich in höherer Konzentration am Boden der horizontalen Leitungsstücken. 

Optimierte Förderluftgeschwindigkeit:  v=15-25 m/s (3000-5000 ft/min) 
Mittleres Produkt-Luft-Verhältnis:  range 5-20 to 1 
Mittlerer bis hoher Druckverlust:  p=0.5–2.0 bar (7–30 psig) 

Langsam- oder Dichtstromförderung

Produkt bewegt sich in Pfropfen oder Dünen durch die Leitung. 

Geringe Gasgeschwindigkeit:  v=2-10 m/s (400-2000 ft/min) 
Hohes Produkt-Luft-Verhältnis:  range 15-50 to 1 
Hoher Druckverlust:  p=0.5-3.5 bar (7-50 psig) 

Der pellcon3® Prozess

DeDuster® Installationslösungen
DeDuster® Installationslösungen

Jedes pneumatische Fördersystem erzeugt Reibung und Staub. Zusätzlich zur optimierten STRANDPHASE®-Förderung verwendet Pelletron Pellbow®-Rohrbögen um die Stauberzeugung weiter zu reduzieren und DeDuster® zur Entfernung von verbleibendem Staub. Pelletron bezeichnet die Kombination dieser drei Komponenten pellcon3®. 

Download: Die neue Denkweise in pneumatischer Förderung »

Dieser Prozess benötigt keine spezielle Rohrunterstützung oder höhere Drücke von Kompressoren. Er ist sehr wirtschaftlich und - am Wichtigsten – erzeugt keinen feinen Mikro-Staub wie es charakteristisch für Dichtstrom-Systeme ist und keine langen Fäden die bei Flugförderung charakteristisch sind.

Neue Anlagen mit großer Kapazität können so entworfen werden um diese neue Technologie zu nutzen. Bestehende Dichtstrom- und Flugfördersysteme können aufgerüstet werden um von den Vorteilen der pellon3®-Technologie zu profitieren. Dieser neue pellcon3® Prozess erfüllt die Kundenanforderungen nach qualitativ höchstwertigen Endprodukten mit Staubanteilen unter 50 ppm und ohne Fäden. 

Conveying Phase Diagram
Conveying Phase Diagram